Fußreflexzonentherapie

Die heutige Fußreflexzonentherapie basiert auf den Erfahrungen der amerikanischen Therapeutin Eunice Ingham und hat sich als ganzheitliches Heilverfahren in der Naturheilpraxis bewährt.

Der gesamte Körper an der

der Fußsohle

Sämtliche Organe bzw. Körperregionen spiegeln sich als Reflexzonen an den Füßen wider und können somit dort auch diagnostiziert und auch therapiert werden. Die Massage der Reflexzonen am Fuß wirkt regulierend auf die inneren Organe und Körperfunktionen und findet deshalb erfolgreich Anwendung bei den unterschiedlichsten Beschwerden.

Die Behandlung dauert ca. 30–45 Minuten. Je nach Beschwerdebild werden ein oder zwei Sitzungen pro Woche veranschlagt. Im Anschluss an die Behandlung kommt es häufig zu einer Verringerung der Symptomatik und der psychischen Verfassung sowie zu einer Anregung aller Ausscheidungsprozesse (Urin, Stuhl, Schweiß). Damit „beantwortet“ der Körper die empfangenen Heilreize.

Hier findet diese Therapie

Anwendung

· Schmerzen am Bewegungsapparat
· vegetative Beschwerden
· Migräne
· Verdauungsbeschwerden
· Infektionsanfälligkeit
· Allergien

Die erste Therapiesitzung entspricht einer Anamnese.

© Beatrice Grass · 2012 – 2019 · Impressum